Alpenklinik Santa Maria

Gästebuch

Wir würden uns sehr über einen netten Gästebucheintrag von euch freuen.
Die Klinik behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder aus dem Gästebuch zu entfernen.

Vielen Dank.

Folgende Einträge sollen angezeigt werden:

 

 
22. August 2016
Hallo, ich heiße Alina und bin 12 Jahre alt. Am 21.09.16 fahre ich zur Reha nach Oberjoch.
Wenn ihr auch etwa in meinem Alter seid, wäre es schön, wenn ihr euch unter meiner E-mail Adresse: schumacher.alina@gmx .de meldet.
 
Gruppe:
Ohne Begleitperson
Email:
schumacher.alina@gmx.de
 

 
14. Juli 2016
Hallo ihr lieben jetzt ist es schon über 25 jahre her als ich bei euch war war eine tolle zeit und ich habe leider keine kontakte mehr mein gruppen betreung hies damal frau hase und ich war zwischen 87 un 89 in oberjoch wenn sich noch jemad erinnern kann mit einem jungen hatte ich noch lange zeit kontakt wir hatten uns immer briefe geschrieben und den odin aus garfield dazugezeichnet wäre toll wenn sich jemand aus der zeit meldet
 
Gruppe:
gruppe
Email:
bollymaus12@gmx.de
 

 
17. Juni 2016
Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Rosenecker,
sehr geehrter Herr Angstenberger,
sehr geehrte Damen und Herren,

soeben bin ich nach vierzehntägigem Aufenthalt mit meiner nun siebenjährigen Tochter bei Ihnen an die Ostsee zurückgekehrt (die Zeit davor und danach übernimmt meine Frau).

Es drängt mich förmlich, mich dazu wie folgt zu äußern:

Wir hatten eine wunderbare Zeit, ganz herzlichen Dank dafür. Sie leisten offensichtlich herausragende Arbeit, denn die zu verzeichnenden Ergebnisse machen sich nicht von alleine. Am ersten Abend musste ich bei der Lektüre des Grußwortes in der auf den Zimmern ausliegenden Broschüre hier und da fast ein wenig schmunzeln, erschien es mir doch sehr ambitioniert und selbstbewusst. Ich nehme dieses innerliche Schmunzeln, soweit so etwas geht, zurück: Was wir erlebt haben (und meine Frau und Tochter nun weiter erleben dürfen), stellt(e) sich wirklich exakt so dar, wie die in dem Grußwort formulierten Ausführungen, die ja zugleich ständige Selbst-Zielstellungen sind, es erhoffen lassen: Familiär, kompetent, rundherum umwerfend freundlich, oder - um als gestandener Mittvierziger einfach mal wieder spontan zu formulieren: Es war alles soooo schön, dass ich beinahe heulen könnte.

Dass weitgehend feststeht, dass unsere Flora kein Asthma, sondern \"nur\" eine verschleppte Lungenentzündung hat, war natürlich ein nicht unerheblicher Nebeneffekt. Schrägerweise hat sogar der zwei Seiten. Neben der - auf der Hand liegenden - positiven die gleichsam negative, dass wir uns wohl nicht wiedersehen werden ...

Ich danke Ihnen und dem gesamten Personal von ganzem Herzen. Machen Sie so weiter, lassen Sie nicht nach, es ist phantastisch.

Nur am Rande sei bemerkt, dass wir aktuell noch davon ausgehen müssen, die Angelegenheit als Selbstzahler bestreiten zu müssen, ganz vielleicht wiegt das Lob ja damit noch schwerer, denn ich könnte mir schon vorstellen, dass die Erwartungs- bzw. \"Hoffnungshaltung\" noch wieder eine etwas andere ist, wenn das Geld unmittelbar aus der eigenen Kasse kommt und nicht den \"Umweg\" über einen Träger nimmt.

Das Wichtigste in Kürze: Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für das, was Sie für uns und andere, die es bestimmt vielfach noch schwerer haben, auf die Beine stellen.

Ganz liebe und herzliche Grüße, vielleicht besonders noch einmal an Frau Dunschen und die anderen Damen im Gamshof

Familie Knauf
 
Gruppe:
Mit Begleitperson
Eintrag von:
Familie Knauf

 
13. Juni 2016
Hallo bin 17 Jahre alt ( weiblich) komme am 15.6.16 in die Santa Maria klinik vielleicht fährt ja auch jemand in meinem Alter dahin :) über eine Email wurde ich mich sehr freuen
LG
 
Gruppe:
Ohne Begleitperson
Email:
natti120299@yahoo.de
 

 
03. Juni 2016
Hallo. Mein Name ist Peter Wittgens. Ich schwelge gerade in Erinerungen. Ich war, wenn ich mich Recht erinnere, als 11jähriger "alleine ohne Mama"1964 für 8 Wochen im Kindersanatorium. Zu dieser Zeit stand nur das Hauptgebäude. Ich habe die Zeit in positiver Erinnerung - auch die tägliche Schule. Ich kann mich an schöne Wanderungen und schöne Gemeinschaftsspiele erinnern. Das einzig negative war, das ich in der 8.Woche die Röteln bekam und vollkommen isoliert wurde und zwar in dem Gebäudebereich unten links auf der Webcam. Der einzige Kontakt in der Woche war die Person die mir drei mal am Tag mein Essen brachte. Da konnte ich mein Heimweh so richtig ausleben.
Grüße an die jetzige Belegschaft
 
Gruppe:
gruppe
Eintrag von:
Wittgens Peter
Email:
piwi50@gmx.de
 

 

Kontakt

Alpenklinik Santa Maria
Riedlesweg 9
87541 Bad Hindelang-Oberjoch

Telefonnummer Alpenklinik Santa Maria 08324 / 78-0
Faxnummer Alpenklinik Santa Maria 08324 / 78- 101
Emailadresse Alpenklinik Santa Maria info@santa-maria.de
Riedlesweg 9 87541 Bad Hindelang-Oberjoch 08324 / 78-0 08324 / 78- 101 info@santa-maria.de

Netzwerk

Die Alpenklinik Santa Maria bei Youtube    Youtube
 Die Alpenklinik Santa Maria bei Facebook   Facebook
     
Katholische Jugendfürsorge Augsburg   KJF - Rehakliniken für Kinder und Jugendliche