Alpenklinik Santa Maria

Kinder- und Jugendrehabilitation in Zeiten der Corona-Pandemie. 

 

Unter Beachtung und Einhaltung unseres umfassenden Hygienekonzeptes können wir in Pandemiezeiten den Klinikalltag meistern und Tag für Tag Erfahrungen mit der neuen Behandlungssituation sammeln.

Bei reduzierter Patientenanzahl sind Aufnahmen von Kindern und Jugendlichen mit Begleitpersonen und ohne Begleitperson möglich.
Zum Schutz aller Patienten, Begleitpersonen und Mitarbeiter muss die behördliche Auflage zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in allen Gebäuden der Klinik eingehalten werden.

Wir haben vor kurzem eine Bewilligung der Reha erhalten. Wie geht es nun weiter?

Sobald eine Einplanung Ihrer Bewilligung möglich ist, werden wir Ihnen einen Aufnahmetermin vergeben und uns bei Ihnen melden.

Ist in Ihrem Bewilligungsbescheid ein Gültigkeitszeitraum angegeben und wir als Rehaklinik können Ihnen in Folge der Corona-Pandemie keinen Aufnahmetermin innerhalb dieses Zeitraumes anbieten, so werden wir uns mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger oder der gesetzlichen Krankenkasse (z. B. AOK, TK, Barmer,...) in Verbindung setzen und eine Verlängerung der Gültigkeit veranlassen.

Wenn bei Ihnen die private Krankenversicherung oder die Beihilfe Kostenträger ist, wenden Sie sich bitte an Ihren dortigen Ansprechpartner. Bei diesen Kostenträgern kann es ein anderes Verfahren geben.

Können Terminwünsche berücksichtigt werden?

Wir haben bisher immer versucht Terminwünsche, soweit möglich, zu berücksichtigen. In der aktuellen Situation können wir diesen Service leider nur sehr begrenzt ermöglichen und bitten um Ihr Verständnis. Für eine Terminfindung benötigen wir Ihre größtmögliche Flexibilität.

Was muss ich vor Anreise beachten?

  • Fühlen Sie und / oder Ihr Kind sich nicht fit, zeigen sich trockener Husten, Anzeichen einer Erkältung oder einer Grippe oder Fieber, dann sollten Sie sich bitte mit Ihrem Hausarzt / Kinderarzt in Verbindungsetzen. Eine Anreise ist nur ohne Symptome möglich.
  • In folgenden Fällen bitten wir um umgehende Kontaktaufnahme mit unserem med. Sekretariat unter der Tel. 08324 – 78 121, spätestens am Tag vor der Anreise:

• Wenn Sie oder Ihr Kind innerhalb der letzten 14 Tage vor der Anreise Kontakt zu einer Covid-positiven Person hatten

• Wenn ein Familienmitglied in den letzten vier Wochen vor Anreise selbst an Corona erkrankt oder noch nicht vollständig genesen ist.

• Wenn Sie sich in einem Risikogebiet im Ausland aufgehalten haben.

• Wenn Sie als Begleitperson schwanger sind.

  • Wir werden versuchen in diesen Fällen zeitnah zu klären ob und ggf. unter welchen Bedingungen eine Rehabilitation in unserer Klinik möglich ist.
  • Wenn Ihr Kind oder Sie selber zu einer Risikogruppe gehören (Vorerkrankungen zum Beispiel der Lunge, der Nieren, des Immunsystems oder des Herzens), sollte vorab eine Abklärung mit dem Hausarzt erfolgen.
  • Zur Durchführung der Rehabilitation benötigen wir ein negatives PCR-Testergebnis auf Sars-CoV-2. Wenn wir den Corona-Abstrich (PCR) bei uns durchführen, weisen wir nochmals auf die Quarantänepflicht für alle anreisenden Personen, so lange bis das Testergebnis vorliegt, im Appartement hin.
  • Wenn der Test in der Klinik durchgeführt wird, besteht eine Quarantänepflicht für alle angereisten Personen bis das Testergenbis vorliegt im zugewiesenen Appartment.
    Alternativ können Sie zur Rehabilitation ein negatives PCR-Ergebnis (oder NAT) aller anreisender Personen mitbringen und bei Ankunft an der Rezeption zur Einsicht vorlegen. Dadurch entfällt im Folgenden die Anreise-Quarantäne vor Ort. Etwaige entstehende Kosten für den Test werden von uns nicht übernommen.
  • Die Anreise sollte am besten mit dem privaten PKW organisiert werden. Sie können dabei mit dem PKW gebracht werden oder selbst damit anreisen. Wenn Sie gebracht werden oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, muss sichergestellt sein, dass eine Abholung innerhalb von 24 Stunden gewährleistet ist.

Was muss ich während des Aufenthalts beachten?

  • Es gelten in der Klinik die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, insbesondere die Verpflichtung, sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen.
  • Das Betreten der Klinik ist ausschließlich auf Rehabilitanden, Begleitpersonen und Mitarbeiter beschränkt.
  • Bei Patienten ohne Begleitperson:
    Bei Kindern und Jugendlichen, die ohne Begleitperson bei uns zur Reha aufgenommen werden, bieten wir selbstverständlich Eltern / Erziehungsberechtigten die Möglichkeit zum Aufnahmegespräch mit unseren Mitarbeitern. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unbedingt die vorherige Anmeldung an der Rezeption, die geltenden Abstandsregelungen sowie die Maskenpflicht (FFP2-Maske ab 15 Jahren) in allen Klinikgebäuden.
    Die weiteren Besuchsregelungen für Patienten ohne Begleitpersonen entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Bedingungen.
  • Bei Patienten mit Begleitpersonen:
    Hinweise zu Übernachtungsgästen, Begleitpersonenwechsel oder die aktuellen Besuchsregelungen entnehmen Sie bitte unsern aktuelle Bedingungen.
  • Trotz aller Lockerungen möchten wir Sie weiterhin bitten, von allen Ausflügen und Fahrten zu touristischen Zielen in der Region zu Ihrem eigenen Schutz abzusehen. Insbesondere wird davon abgeraten, Touristen-Hotspots wie Schloss Neuschwanstein, das Forum Allgäu in Kempten, Schwimmbäder oder Indoor-Spielplätze zu besuchen. Spaziergänge und Unternehmungen in der freien Natur, ohne große Menschenansammlungen, sind unbedenklich und erwünscht.
  • Außerhalb Ihres Appartements ist aufgrund der Regelungen durch das Bundesministerium das Tragen einer FFP2-Maske in den Häusern verpflichtend, welche Sie für sich und Ihr Kind selbstverständlich von uns erhalten. Die Maskenpflicht entfällt im Freien auf dem Außengelände unserer Klinik, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren genügt ein med. Mund-Nasenschutz.
  • Sollten bei Ihnen oder Ihren Kinder Symptome auftreten, die auf eine Erkrankung an Covid-19 hinweisen, erfolgt eine Zimmerisolation. Es muss ggf. bei Bestätigung der Diagnose eine sofortige Abreise möglich sein.
  • Alle Therapien werden in der Regel angeboten, idealerweise bei schönem Wetter auch draußen an der frischen Luft. Bringen Sie hierzu gerne eine eigene Isomatte oder ähnliches mit.


Alle Maßnahmen werden regelmäßig auf die Entwicklungen rund um die Pandemie angepasst.

Natürlich stehen wir Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung.
Wir sind für Sie da!
Telefonisch unter unserer Bettendisposition: 08324/78 112
Per E-Mail an: info@santa-maria.de

 

Kontakt

Alpenklinik Santa Maria
Riedlesweg 9
87541 Bad Hindelang-Oberjoch

Telefonnummer Alpenklinik Santa Maria 08324 / 78-0
Faxnummer Alpenklinik Santa Maria 08324 / 78- 101
Emailadresse Alpenklinik Santa Maria info@santa-maria.de
Riedlesweg 9 87541 Bad Hindelang-Oberjoch 08324 / 78-0 08324 / 78- 101 info@santa-maria.de

Netzwerk

Die Alpenklinik Santa Maria bei Youtube   Youtube
Die Alpenklinik Santa Maria bei Facebook   Facebook
Die Alpenklinik Santa Maria bei Facebook   Instagram  
     
Katholische Jugendfürsorge Augsburg   KJF - Rehakliniken für Kinder und Jugendliche